Opal

Was sind Opale

Dieser schwarze Opal wurde in England von einem wohlhabenden amerikanischen Soldaten erworben und später dem New Yorker Museum of Natural History gespendet. Später wurde ‚Prince‘ Teil der Sammlung auf dem Forest Lawn Memorial Cemetery in Los Angeles und wurde gleichzeitig mit ‚Pride of Australia‘ gestohlen. ‚Flamingo‘ war der größte der vier bemerkenswerten Steine ​​​​im Phone Line-Patch, mit einem Gewicht von über einem Viertel Pfund bei 800 Karat! Dieser schwarze Opal plus ‚Black Prince‘, ‚Pride of Australia‘ und ‚Empress‘ waren diejenigen, für die Sherman Urwin und Brown um 1920 £2000 zahlte. Dies war die höchste Summe, die bis zu diesem Zeitpunkt für vier schwarze Opale gezahlt wurde. Ernies Schwester Bertha hat die Steine ​​benannt.

Der „Aurora Australis“ wurde 1938 bei Lightning Ridge gefunden und gilt als der wertvollste Schwarzopal der Welt. Der ovale, geschliffene und polierte Stein hat ein Harlekinmuster mit dominanten roten, grünen und blauen Farben auf schwarzem Hintergrund. Es wiegt 180 ct. und ist 3 Zoll von 1,8 Zoll. Die Seltenheit des Opals liegt in seiner Größe und seinem kräftigen, lebendigen Farbspiel. Es wiegt 180 Karat und seine Abmessungen betragen 3 Zoll x 1,8 Zoll. Aus einem alten Meeresboden gegraben, hat es auf seinem Rücken den unverwechselbaren Eindruck eines Seesterns. Es wurde im Jahr 2005 auf 1.000.000 AUD geschätzt.

Was für Opale gibt es?

Es gibt verschiedene Varianten, die je nach Häufigkeit und Wertigkeit zu Edelsteinen verarbeitet werden. So der massive Opal, der ohne besondere Verarbeitungsmethoden veredelt und einzigartig wurde. Dann der Dublet Opal, der aus zwei Teilen besteht. Der obere Teil besteht aus einem kostbaren Opal, der mit dem Muttergestein verbunden ist. Der Triplettopal ist eine dreifache Formation aus Opal in der Mitte, Quarz oben und Muttergestein unten.

In Sedimenten und Sedimentgesteinen entsteht durch allmählichen Wasserverlust Kieselsäuregeld, das im Laufe der Zeit immer stärker wird. Trotz der Verdunstung verbleibt eine Restmenge an Wasser, deren Menge Einfluss auf die Bildung von sedimentärem Opal hat. Auch der Wechsel von Trocken- und Feuchtklimaperioden sowie die Verwitterungsprodukte der beteiligten Tonminerale spielen bei der Opalbildung eine Rolle.

Dendritischer Opal ist ein wunderbares Juwelennugget, um das spirituelle Licht in die Aura des Lebens seines Trägers zu bringen. Es wird angenommen, dass es das Psychische auch zu numinosen Qualitäten seines Trägers weckt, die das kosmische Verständnis weiter verbessern können. Darüber hinaus hat es sich in eine Schublade gesteckt, um das Niveau seiner Trägereinsicht oder sogenannten Intuition zu erhöhen. In Traditionen ist es hoch kultiviert, die Visionen zu beschwören, was die Fähigkeit zum luziden Träumen weiter erhöht und sich als hilfreich erweist, die Probleme des vergangenen Lebens aufzulösen. Es fungiert ferner als Beschützer im schamanischen Antrieb. Darüber hinaus soll die Kommunikationskraft mit den göttlichen Kräften verstärkt werden. Es ist zu geflüstert wie ein Wasserstein, der dazu neigt, mit vollem Potenzial in den Chakren zu schwingen und die sensationellen, kräftigen Schwingungen im Gesamttorso des Trägers des Juwelennuggets auszulösen.

„Bei gewöhnlichem Opal sind die Kugeln so, als hätte man einen Haufen Murmeln in ein Obstglas gegossen – sie sind willkürlich angeordnet“, sagt Skillman. „Aber unter bestimmten Umständen, wenn die Flüssigkeit, die die Kieselsäure trägt – die diese kleinen Kugeln bildet – sie alle gleich groß und flach wie Murmeln auf einem Backblech ablegt“, fährt er fort, „Jetzt haben wir ein Brechungsgitter, und wir haben ein Farbenspiel, das davon zurückkommt.“

Wie sehen Opale aus?

„Es ist ein wunderschöner, kostbarer Stein, keine Frage. Und das gilt für alle Arten von Opal“, sagt Skillman, der auf einem Roadtrip durch einen Abschnitt der Hochwüste begann, auf Opal zu jagen, den manche als „ Amerikas Outback. “ Während er und seine Frau den Luxus eines Autos statt eines Kamels hatten, führten sie ihre Reise durch Nevadas Opalland dazu, dass sie auf Empfehlung eines handgefertigten „Black Opals“ -Schildes eine skizzenhafte Schotterstraße entlang fuhren.

Die Wahrheit ist jedoch, dass Opale kein Pech haben, sie werden einfach als solche in der Popkultur und Literatur in Verbindung gebracht. Opale repräsentierten über Jahrtausende Glück. Erst die Schwarze Pest im 14. Jahrhundert verlor den Ruf des Opals. Inmitten dieser tragischen Gesundheitskrise glaubten die Menschen, dass die Farben eines Opals am hellsten waren, wenn sein Besitzer kurz vor dem Tod stand. Angeblich verlor der Opal bei ihrem Tod jeglichen Glanz und jedes Feuer.

Geistig wirkt es durch reines Anschauen und physisch durch Auflegen auf die betroffenen Körperteile. Vor allem im Herzbereich sollten Sie ihn als Halskette tragen, oder als Opalwasser oder Opaltee verwenden. Kann länger verwendet werden, sollte aber abgesetzt werden, sobald es unkonzentriert oder geistesabwesend wird. Edelsteinwasser wird nicht empfohlen, wenn die Zusammensetzung der einzelnen Steine ​​nicht bekannt ist. Oftmals können auch giftige Stoffe in den Opalen gelagert werden.

Das Zusammenspiel von Opalen und Licht ist eine spannende Angelegenheit, die in unserem Sortiment an Opalringen, Ohrringen und Anhängern wunderschön eingefangen wird. Wir versuchen, einen besser organisierten Marktplatz für Opalschmuck zu schaffen, da es keine globalen Richtlinien für diese Nische gibt. Wir werden an verschiedenen Standorten in Australien abgebaut, einschließlich der Lightning Ridge-Gegend in New South Wales, Coober Pedy in Südaustralien und der Stadt Winton in Queensland. Bis zur Perfektion geschliffen und poliert, erwarten Sie bei vielen dieser Opale mysteriöse, galaxieähnliche Muster. Von Feuer und Blitz über erfrischende Regenbogentöne bis hin zum sanften Glanz der fernen Meere – in unserer Kollektion finden Sie einen Opal jeder Art, der mit Sorgfalt behandelt wird, um die visuelle Brillanz zu maximieren.

Im Gegensatz zu Ruby braucht Opal aufgrund seiner Zartheit eine gute Pflege, um lange zu halten. Opal sollte nicht zusammen mit anderen harten Edelsteinen aufbewahrt werden. Das Einbringen von Opal in Öl oder andere Chemikalien verringert ebenfalls seinen Wert. Opal enthält eine gewisse Menge Wasser, daher kann es reißen, wenn es zu trocken wird. Außerdem sollte es nicht längere Zeit in einem Tresor oder einer Bank aufbewahrt werden, da in Tresoren Entfeuchter verwendet werden.

Der Opal galt schon in der Antike als wichtiger Heilstein, der die Seele und die wahre Liebe stärken sollte. Schon beim Anschauen soll der Opal seine Wirkung entfalten. In Indien galt der Opal schon immer als Glücksbringer. Sein Name stammt wahrscheinlich aus dem alten indischen Sanskrit. Hier wurde er „upala“ für „Edelstein“ genannt. Im antiken Griechenland wurde er „Opallios“, im alten Rom „Opalus“ genannt. Opal ist auch unter den Synonymen Beese, Fiorit, Granulin, Lechosos, Neslit, Peaderos, Santilith, Stillolith, Viandit, Orphan und Weese bekannt.

Opale galten schon in der Antike als sehr wertvolle Edelsteine. Götter haben diese Edelsteine ​​nach Traditionen geschaffen und den Menschen von jedem Stein einen Teil gegeben. Der Opal wurde von Plinius dem Älteren wie folgt beschrieben: „Er hat das zarte Funkeln des Funkelns, das leuchtende Purpur des Amethysts, das herrliche Meergrün des Smaragds, das Goldgelb des Topas, das tiefe Blau des Saphir, damit alle Farben wunderbar zusammen leuchten“. In der griechischen Mythologie werden die Tränen des Zeus gefangen gehalten, die er nach dem Sieg über die Titanen geweint haben soll.

Stellen Sie nun die Schale in Ihrem Haustempel vor Gott. Setzen Sie sich danach auf einen Asan und beten Sie zu Gott um Segen und um Ihre Herzenswünsche durch diesen Edelstein zu erfüllen. Sie müssen diese Prozedur nur mit einem großartigen Mantra durchführen, das „Om Shukraye Namah“ ist. Nehmen Sie den Ring nach 10-20 Minuten aus der Schüssel und reinigen Sie ihn mit frischem Wasser. Jetzt ist der Ring aktiviert und kann getragen werden.

Auch an Sorten hat Opal eine schier unendliche Vielfalt, die sich in Bezug auf das Opalisierens, also das für diesen Stein charakteristische und einzigartige Farbspiel, stark unterscheiden. Daher wurde die Klassifizierung von Opalen von Edelopalen bis hin zu gewöhnlichen Opalen geboren. Opalstandorte sind über die ganze Welt verstreut, aber Australien ist mit bis zu 95 % des Gesamtabbaus einer der Hauptlieferanten. Leider nicht auf dem europäischen Markt, da sie in Asien sehr gefragt sind und dort höhere Preise bekommen.